Donnerstag, 27. August 2009

Für Paris Fans: Erste Augmented Reality Anwendung für das iPhone

Die erste Augmented Reality Anwendung für das iPhone heißt Metro Paris Subway 3.0 und hilft Reisenden dabei, mithilfe der Videokamera ihres iPhone 3GS schnell die nächste U-Bahn Station oder den leckersten Café au lait in Paris zu finden.
Augmented Reality bedeutet übersetzt "erweiterte Realität" und bezeichnet eine Technologie, mithilfe derer man die reale Welt mit Informationen aus der digitalen Welt - vor allem aus dem Internet - anreichert und mixt. Video angucken, dann ist alles klar.



Damit schlagen die Franzosen die englische Firma acrossair, die mit Nearest Tube (Tube nennt man in London die U-Bahn) eigentlich die erste Mixed Reality Anwendung für's iPhone auf den Markt bringen wollten. Aber bis heute kann man Nearest Tube nicht im Apple App Store finden.

Metro Paris Subway ist jedoch nicht nur ab sofort verfügbar, sondern bietet auch eine intuitivere und nützlichere Oberfläche sowie viel mehr Informationen, mit denen man sich das reale Videobild live überlagern lassen kann. Z.B. Restaurants, Cafés, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr.

Hier ein Video von Nearest Tube (Londoner U-Bahn Stationen):

Mithilfe von Augmented Reality kann man sich bald auch in London alle U-Bahn Linien mit Richtungspfeil praktisch live auf seinem iPhone 3GS anzeigen lassen.

Noch früher dran waren allerdings die Österreicher der Firma Mobilizy mit ihrem Wikitude AR Travel Guide für Android-Handys Anfang 2009. Wikitude überlagert die Umgebung, in der man sich gerade befindet, mit wertvollen Informationen aus Wikipedia und anderen Quellen und ist so eine Art mobiler Reiseführer, der immer weiß, wo man ist und welche Sehenswürdigkeiten sich hinter dem nächsten Hügel verstecken (was die Anwendung mit einem großen Pfeil direkt in der Landschaft anzeigt). Auch hier sagt ein Video mehr als 1000 Worte:



Die umfangreichste Augmented Reality Travel App bisher ist allerdings Layar 2.0 für Android Handys. Hier werden neben Wikipedia auch Yelp, Qype, Brightkite, Twitter und bald auch die Yellowpages mit der Realität vermischt und auf dem Android Phone live und in Echtzeit mithilfe bunter Icons angezeigt.

0 comments:

Kommentar posten